Räum- und Kehrpflicht

An dieser Stelle möchte ich mich an die Mitbürger und Mitbürgerinnen, Gebäudeeigentümer und Grundstückseigentümer wenden, sich doch an die Kehr- und Räumpflicht zu halten. Die Reinigung von Straßen und Bürgersteigen ist in einer Satzung geregelt. Auch bei nichtbebauten Grundstücken hat diese Satzung Geltung. Dazu gehören auch Bürgersteige die noch nicht ausgebaut sind. Für den überwiegenden Teil der Mitbewohner und Eigentümer ist dies eine Selbstverständlichkeit. Jedoch gibt es Grundstückseigentümer die dieser Verordnung nicht nachkommen. Ich fordere hiermit zur Einhaltung der Satzung auf.

Bei Rückfragen bitte an die Ortspolizeibehörde Tel:06872/609150.

Rudolf Baltes, Ortsvorsteher

__________________________________________________________________________________

Pausenhalle der Schule am Kappwald

In der letzten Zeit häufen sich Vorfälle Inn- und außerhalb der Pausenhalle.

Bereits in der Nacht vom Fetten Donnerstag auf Freitag wurden auf dem Schulgelände:

- Der Bewegungsmelder an der Schuleingangstür zerstört

- Die Roste im Türbereich hochgestellt

- Chinaböller in den Briefkasten geworfen

- Die 7050 kg schwere Tischtennisplatte verdreht

- Alle Mülltonnen auf den Kopf gestellt

- Eine Alufensterbank (Abdeckung) aus einer Öffnung gewaltsam entfernt

Das ist kein „Spass“ mehr sondern Sachbeschädigung, deshalb wird die Polizei spätabends und nachts verstärkt kontrollieren. Die Verursacher sind bisher – noch – nicht bekannt.

Es entstehen immer Kosten um diese Schäden zu regulieren, die sonst z.B. für neue Sportgeräte in der Halle zur Verfügung stehen würden.

 

Rudolf Baltes

Ortsvorsteher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 



I